Selbstgebrauter Kaffee à la Attingo Datenrettung

Ausnahmezustand im Büro – unsere Kaffeemaschine, die uns schon über so manches Müdigkeitstief hinweg geholfen hat, ist beim Service. Bekanntermaßen lernt man manche Dinge ja erst zu schätzen, wenn man sie nicht mehr hat. So hielten wir es nicht einmal einen halben Tag ohne unseren geliebten Kaffee durch. Da wir bei Attingo immer bestrebt sind, neue Verfahren zur Datenrettung zu entwickeln, machten wir auch vor dem Projekt „Kaffee selbst gebraut“ nicht Halt.

Im ersten Schritt entwarfen unsere Kollegen aus der Forschungs- und Analyseabteilung mehrere Skizzen, die immer wieder optimiert worden, bis schließlich die finale Version feststand. Zur Durchführung der Aktion wurde ein Teammeeting in der Büroküche einberufen. Die Anleitung für unseren selbstgebrauten Kaffee zu Nachmachen findet ihr im Folgenden (Fotostory inklusive):

Was wir in unserer Küche zur Verfügung hatten:

  • Kaffeebohnen unserer Lieblingsmarke
  • Eine Kaffeemühle
  • Einen Teefilter
  • Eine Kanne
  • Ein Paar Essstäbchen
  • Ein Attingo-Pflastermäppchen (sicher ist sicher!)
  • Einen Wasserkocher
  • Einen Locher
  • Kaffeetassen

attingo-kafeemaschinen-hack-1
Schritt 1: Mahlt die Kaffeebohnen in eurer Kaffeemühle.

attingo-kafeemaschinen-hack-2Schritt 2: Präpariert euren Filter. Wir empfehlen, ihn oben zwei Mal umzuschlagen, um ihn reißfester zu machen.

attingo-kafeemaschinen-hack-3
Schritt 3: Stanzt mit dem Locher vier Löcher in den oberen Falz des Filters.

attingo-kafeemaschinen-hack-4
Schritt 4: Füllt den Kaffee in den Filter.

attingo-kafeemaschinen-hack-5
Schritt 5: Steckt die Essstäbchen so durch die Löcher, dass ihr den Filter an eurer Kanne befestigen könnt.

attingo-kafeemaschinen-hack-6

Schritt 6: Gießt heißes Wasser über den Kaffee.

attingo-kafeemaschinen-hack-7
Schritt 7: Kaffee einschenken und genießen!
attingo-kafeemaschinen-hack-8
Ein Video von der Aktion findet ihr auf unserem Youtube-Kanal unter:  https://www.youtube.com/watch?v=4CjX_Jpk0wM

[Gesamt:1    Durchschnitt: 4/5]

Schreibe einen Kommentar